SCHWANGER WERDEN – EIN WORT VORAB

Ungewollt kinderlos – warum gerade wir?

Diese Fragen stellen sich nicht nur Sie, sondern viele andere Paare mit Ihnen. Wussten Sie, dass heute in Österreich ca. jedes 7. Paar im fortpflanzungsfähigen Alter ungewollt kinderlos ist? Und dass die Zahl der Paare, denen es so geht wie Ihnen, stetig steigt?

Ungewollte Kinderlosigkeit oder eingeschränkte Fruchtbarkeit liegt bei einem Paar vor, wenn trotz Kinderwunsch und regelmäßigem ungeschützten Geschlechtsverkehr nach einem Jahr keine Schwangerschaft eingetreten ist.

Liegt es an mir? Liegt es an Dir?

Ungewollte Kinderlosigkeit ist immer ein Problem, das beide Partner betrifft. Die Gründe dafür sind vielfältig: Organische Ursachen, aber auch seelische und berufliche Gründe, das Alter der Frau, die Lebensweise, Ernährung, Zigaretten, der Alkoholkonsum und Umweltfaktoren haben einen
entscheidenden Einfluss auf die Fruchtbarkeit.

Die organischen Ursachen sind bei 80-90% der betroffenen Paare der Grund für ungewollte Kinderlosigkeit und werden ebenso oft beim Mann wie bei der Frau diagnostiziert. Auch psychische Ursachen können zu ungewollter Kinderlosigkeit führen.

Nur bei ca. 10% der ungewollt kinderlosen Paare kann keine Ursache für die Unfruchtbarkeit gefunden werden.

Auch wenn feststeht, dass die Ursache beim Mann liegt, muss in den meisten Fällen die Frau mitbehandelt werden.

Erste Schritte auf dem Weg zum Wunschkind

Zunächst werden spezielle Untersuchungen eingeleitet, damit eine eindeutige Diagnose gestellt werden kann. Weil die Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit so vielfältig sind, nehmen die Untersuchungen, die immer bei beiden Partnern durchgeführt werden, viel Zeit in Anspruch. Nach genauer
Abklärung der Ursache/n, wird ein individuell auf Ihre Diagnose abgestimmter Behandlungsplan ausgearbeitet. Diesen Plan, die Dauer der Behandlung und die einzelnen Behandlungsschritte bespricht Ihr behandelnder Arzt anschließend ausführlich mit Ihnen.

Schwanger werden - wie hoch sind Ihre Chancen?

Im Jahr 2010 wurde österreichweit eine Schwangerschaftsrate pro Follikelpunktion von 33,9 Prozent im IVF Fonds erreicht (im Vergleich zu 31,8 Prozent im Jahr 2009). Mit der Zahl der Behandlungszyklen pro Patientin steigt die Chance, schwanger zu werden, an.

Schwanger werden - Ihre individuellen Chancen

Die Fruchtbarkeit der Frau ist bereits im Alter von 40 Jahre stark reduziert. Denken Sie bei unerfülltem Kinderwunsch daher rechtzeitig daran einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen. Das erhöht Ihre Chancen schwanger zu werden.
Weitere Informationen zu den Behandlungsbeispielen finden Sie hier.

Über Ihre individuellen Chancen für eine erfolgreiche Schwangerschaft werden Sie von Ihrem Arzt genau aufgeklärt: Denn Art und Schweregrad der Fruchtbarkeitsstörung sowie das Alter der Frau sind Faktoren, die bei der individuellen Chancenabwägung immer berücksichtigt werden müssen.

Copyright © 2018 MSD Österreich GmbH